Herzlich willkommen bei WITTEK PARTNERS

Ihrem Partner im Arbeitsrecht

Über uns

WITTEK PARTNERS ist eine Wirtschaftskanzlei mit Schwerpunkt in der arbeitsrechtlichen Beratung von Arbeitgebern und Führungskräften auf höchstem Niveau.

WITTEK PARTNERS besteht aus einem hochqualifizierten und ‑spezialisierten Team, das über langjährige Erfahrung in der arbeitsrechtlichen Beratung von inländischen und ausländischen Unternehmen, Unternehmern und C-Level-Führungskräften verfügt. Alle unsere Partner waren viele Jahre lang in führenden internationalen Großkanzleien bzw. Big Four-Gesellschaften tätig und zeichnen sich durch ein ausgeprägtes kommerzielles Verständnis aus.

Unser Schwerpunkt liegt neben der arbeitsrechtlichen Dauer- und HR-Compliance-Beratung insbesondere auf der Beratung und Begleitung komplexer Restrukturierungen und Reorganisationen sowie Unternehmenstransaktionen. Über besondere Expertise verfügen wir zudem bei arbeitsrechtlichen Fragestellungen an der Schnittstelle zum Gesellschaftsrecht und zum Steuerrecht. Wir beraten Sie sowohl national als auch grenzüberschreitend (natürlich auch auf Englisch).

Wir verstehen uns als Partner unserer Mandanten und begleiten Sie – stets mit Blick auf Ihre wirtschaftlichen Ziele – durch alle arbeitsrechtlichen Nebelwände bis hinauf zum Gipfel. Ihr Ziel ist unser Ziel: Gemeinsam mit Ihnen erarbeiten wir praktikable und kostenschonende Lösungen. In Streitfällen suchen wir vorrangig nach schnellen, einvernehmlichen Lösungen, die langwierige Gerichtsverfahren vermeiden. Im Bedarfsfall scheuen wir aber keine gerichtliche Auseinandersetzung und verfügen auch auf diesem Gebiet über langjährige Erfahrung.

Lassen Sie sich von unseren Leistungen überzeugen. Gerne stellen wir Ihnen WITTEK PARTNERS in einem persönlichen Gespräch vor – sprechen Sie uns an!

Unsere Expertise

Das sagen unsere Mandanten über uns

Max Mustermann
Max Mustermann@username
Weiterlesen
"Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo."
Meike Musterfrau
Meike Musterfrau@username
Weiterlesen
"Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo."
Bernd Beispiel
Bernd Beispiel@username
Weiterlesen
"Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo."

Team

Dr. Wolfgang Wittek

Rechtsanwalt | Fachanwalt für Arbeitsrecht

Dr. Wolfgang Wittek war vor der Gründung von WITTEK PARTNERS viele Jahre lang in führenden internationalen Großkanzleien im Arbeitsrecht tätig (Allen & Overy, Hamburg und New York, und Noerr, Hamburg, zuletzt als Associated Partner). 

Aufgrund seiner langjährigen Beratungstätigkeit verfügt Wolfgang Wittek über weitreichende Erfahrungen in allen Aspekten des Arbeitsrechts, insbesondere bei der Beratung von inländischen und ausländischen Unternehmen, Unternehmern und C-Level-Führungskräften. Sein Schwerpunkt liegt in der Beratung bei komplexen Restrukturierungen und Betriebsänderungen und arbeitsrechtlichen Fragestellungen an der Schnittstelle zum Gesellschaftsrecht, insbesondere im Rahmen von Unternehmenstransaktionen und Umwandlungen. Daneben verfügt er über besondere Expertise in Trennungssituationen mit Führungskräften sowie schwierigen gerichtlichen Auseinandersetzungen. Durch sein feines Gespür für Verhandlungssituationen gelingt es ihm, auch verfahrene Situationen im Sinne seiner Mandanten zu lösen.

  • Komplexe Restrukturierungen und Betriebsänderungen (Interessenausgleich, Sozialplan, Massenentlassungsanzeige)
  • Betriebsübergang, Outsourcing, Umwandlungen nach dem UmwG
  • (Internationales) (Transaktions-)Arbeitsrecht
  • Beratung zu Vorstands- und Geschäftsführungsverträgen und deren Beendigung
  • Nachvertragliche Wettbewerbsverbote
  • HR Compliance und interne Ermittlungen
  • Arbeitsrechtliche Litigation
  • Studium der Rechtswissenschaften an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, Bucerius Law School, Hamburg, sowie der University of Sydney (Australien)
  • Promotion im Arbeitsrecht (Lehrstuhl Prof. Dr. Matthias Jacobs, Bucerius Law School, Hamburg)
  • Rechtsanwalt bei Allen & Overy LLP, Hamburg und New York (2014 bis 2018)
  • Rechtsanwalt und Associated Partner bei Noerr Partnerschaftsgesellschaft mbB, Hamburg (2018 bis 2023)
  • Fachanwalt für Arbeitsrecht
  • Deutscher Anwaltsverein e.V.
  • Hamburgischer Anwaltsverein e.V. (HAV)
  • Arbeitsgemeinschaft Arbeitsrecht im Deutschen Anwaltsverein e.V.
  • Hamburger Verein für Arbeitsrecht e.V.

Wolfgang Wittek veröffentlicht regelmäßig Beiträge zu aktuellen arbeitsrechtlichen Themen in Fachzeitschriften und ist ein gefragter Interviewpartner.

Publikationen:

  • Keine Annahme böswilligen Unterlassen anderweitigen Verdienstes allein aufgrund fehlender Arbeitslosmeldung, Anm. zu BAG, Urteil vom 12.10.2022 – 5 AZR 30/22, DB 2023, S. 2056
  • (Ausgewählte) Sozialplanregelungen: Möglichkeiten und Grenzen im Lichte aktueller Rechtsprechung, DB 2023, S. 1347 ff. (gemeinsam mit Cian Quantz)
  • Der Auflösungsantrag im Kontext eines Betriebsübergangs, BB 2022, S. 2549 ff. (gemeinsam mit Cian Quantz)
  • Der prozessorientierte Interessenausgleich in der Unternehmenskrise, ZInsO 2022, S. 1937 ff. (gemeinsam mit Dr. Patrick Mückl)
  • Diversity-Befragungen: Zulässigkeit zur Verbesserung des Diversity-Managements aus arbeits- und datenschutzrechtlicher Sicht, DB 2021, S. 1944 ff. (gemeinsam mit Lars Powierski)
  • COVID-19 Impfpflicht im Arbeitsverhältnis?, ArbRAktuell 2021, S. 61 ff.
  • Anrechnung der vorherigen Beschäftigungszeit bei Betriebsübergang auch bei kurzer Unterbrechung des Arbeitsverhältnisses, Anm. zu LAG Berlin-Brandenburg, Urteil vom 05.03.2020 – 21 Sa 1648/19, DB 2020, S. 2415
  • Haftungsrisiken für Arbeitgeber bei Infektionen von Mitarbeitern mit dem Virus SARS-CoV-2, DB 2020, S. 2296 ff. (gemeinsam mit Nathalie Kibler)
  • Vorläufig in der Zukunft angekommen, Personalmagazin Heft 08/2020, S. 78 f. (gemeinsam mit Dr. Patrick Mückl)
  • Nachvertragliches Wettbewerbsverbot: Auskunftspflicht und böswilliges Unterlassen anderweitigen Verdienstes, Anm. zu LAG Berlin-Brandenburg, Urteil vom 10.12.2019 – 11 Sa 1573/19, DB 2020, S. 1406
  • Betriebsverfassung 4.0: Virtuelle Sitzungen und Versammlungen nach dem neuen § 129 BetrVG, DB 2020, S. 1289 ff. (gemeinsam mit Dr. Patrick Mückl)
  • Aktualisierte Spielregeln bei Massenentlassungen, BB 2020, S. 1332 ff. (gemeinsam mit Dr. Patrick Mückl)
  • Kein automatischer Verfall von Urlaubsansprüchen: Mitwirkungspflichten des Arbeitgebers, Anm. zu BAG, Urteil vom 19.02.2019 – 9 AZR 541/15, DB 2019, S. 2080
  • Standpunkt: Stechuhr 2.0, NJW-aktuell 2019, Heft 24, S. 15
  • Reaktionsmöglichkeiten des Arbeitgebers bei kollektiven Krankmeldungen, DB 2018, S. 2991 ff.
  • Soziale Netzwerke im Arbeitsrecht, 2014 (Dissertation)
 Presse:
  • Betriebsarzt-Pflicht für Arbeitgeber: Was Betriebe wissen müssen, DHZ Deutsche Handwerks Zeitung am 01.07.2021
  • EM 2021 schauen trotz Arbeit: Heimliches Schauen im Homeoffice ist nicht erlaubt, web.de am 14.06.2021
  • Neue Homeoffice-Pflicht: Das müssen Mitarbeiter jetzt wissen – Top-Anwalt klärt auf, mit den Tageszeitungen der Ippen-Media-Gruppe (u.a. Münchner Merkur, tz, Frankfurter Rundschau) am 28.04.2021
  • Nach Eventim-Forderung: Konzertbesuch nur mit Impfausweis?, WDR am 03.02.2021
  • Arbeiten in der Krise: 6 Antworten auf arbeitsrechtliche Fragen, DHZ Deutsche Handwerks Zeitung am 15.01.2021
  • Corona-Impfung: Was Arbeitgeber verlangen dürfen, DHZ Deutsche Handwerks Zeitung am 08.12.2020
  • Arbeitszeiterfassung: Keine Stunde mehr zu viel?, DIE ZEIT, Nr. 22/2019 vom 23.05.2019

Presseanfragen gern an: presse@wittek.law

Henning Schröder, LL.M.

Rechtsanwalt

Henning Schröder ist seit vielen Jahren als Rechtsanwalt tätig. Er begann seine Karriere zunächst in einer mittelständischen Kanzlei und wechselte von dort zu EY. Sein Schwerpunkt liegt auf der Beratung im Gesellschafts-, Arbeits- und Steuerrecht sowie zivilrechtlichen Fragestellungen.

Im Arbeitsrecht verfügt Henning Schröder neben allgemeinen Fragestellungen über besondere Expertise im Insolvenzarbeitsrecht sowie in der Führung komplexer arbeitsgerichtlicher Verfahren.

  • Gesellschaftsrecht, insbesondere Unternehmenstransaktionen
  • Arbeitsrecht, insbesondere Insolvenzarbeitsrecht, Restrukturierungen sowie arbeitsgerichtliche Verfahren
  • Steuerrecht
  • Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Osnabrück
  • LL.M. Taxation an der Universität Osnabrück
  • Rechtsanwalt bei PPR & Partner sowie EY
  • Seit 2018 Partner bei König, Kreft und Partner mbB
  • Erfolgreicher Abschluss des theoretischer Teils zum Fachanwalt für Arbeitsrecht und Fachanwalt für Steuerrecht
  • Zertifizierter Testamentvollstrecker

Hans-Joachim Wittek, LL.M.

Steuerberater

Hans-Joachim Wittek ist Steuerberater (mit juristischer Zusatzqualifikation) und war jahrelang bei EY und KPMG tätig.

Bei WITTEK PARTNERS berät Hans-Joachim Wittek insbesondere bei arbeitsrechtlichen Streitigkeiten mit steuerlichen Bezügen und deckt hier das gesamte Spektrum ab.

  • Steuerrecht
  • Studium der Betriebswirtschaftslehre (B.Sc.) an der Ludwig-Maximilians-Universität München und der Katholieke Universiteit Leuven
  • LL.M. Taxation an der Universität Osnabrück
  • Steuerberater bei EY und KPMG
  • Seit 2018 Partner bei König, Kreft und Partner mbB

Möchten Sie Teil des Teams werden?

Aktuelles

Jahresrückblick 2023: Die wichtigsten BAG-Entscheidungen des Jahres

Das Arbeitsrecht ist – im Vergleich zu anderen Rechtsgebieten – besonders geprägt von der Rechtsprechung, allen voran auf nationaler Ebene der des Bundesarbeitsgerichts (BAG) und auf europäischer Ebene der des Europäischen Gerichtshofs (EuGH). Das „Richterrecht“ spielt im Arbeitsrecht eine hervorgehobene Rolle und sollte daher von allen arbeitsrechtlichen Entscheidern stets verfolgt werden. Auch im Jahr 2023 hat das Bundesarbeitsgericht wichtige Entscheidungen getroffen, die zum Teil auch in den Medien kontrovers diskutiert wurden. Wir fassen die bedeutendsten Entscheidungen des Bundesarbeitsgerichts des Jahres 2023 nachstehend in unserem Jahresrückblick für Sie zusammen.

Weiterlesen »

Annahmeverzugslohn bei Arbeit auf Abruf

Im Rahmen der Vereinbarung von Arbeit auf Abruf nach § 12 Teilzeit- und Befristungsgesetz (TzBfG) muss eine bestimmte Dauer der wöchentlichen und täglichen Arbeitszeit festgelegt sein. Das BAG schafft in einer neuen Entscheidung (Urteil vom 18. Oktober 2023 – 5 AZR 22/23), die bisher nur als Pressemitteilung vorliegt, Klarheit zu den Folgen, wenn eine solche Festlegung nicht erfolgt ist.

Weiterlesen »

Neues zum Beweiswert von Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen

Das BAG hat in einer kürzlich im Volltext veröffentlichten Entscheidung (vom 26. Juni 2023 – 5 AZR 335/22) und einer taufrischen Entscheidung, zu der bislang nur eine Pressemitteilung vorliegt (vom 13. Dezember 2023 – 5 AZR 137/23), die Anforderungen an Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen bzw. die Erschütterung des Beweiswertes von Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen präzisiert. Bestimmte Verstöße gegen die Vorgaben zur standesgemäßen Erstellung von Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen und der zeitliche Zusammenhang mit der Kündigungsfrist können den Beweiswert von Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen erschüttern.

Weiterlesen »

Wir helfen Ihnen gerne - kontaktieren Sie uns!